Forschen für eine bessere Versorgung

2006-2018

Dem Misserfolg auf der Spur - eine ethische Verpflichtung

von Dr. Dr. Mike Jacob, M.A.

Die Frage, warum eine zahnärztliche Behandlung scheiterte, wäre noch vor 20 oder mehr Jahren leicht zu beantworten gewesen: der Kronenrand schließt nicht optimal, der Zahnersatz wurde unter Spannung eingesetzt oder okklusal ist ein zumindest kleiner Frühkontakt zu finden. Heute ist ein problematischer Fallverlauf nicht mehr mit handwerklichen Größen allein zu erklären. Zahnmedizin ist schwieriger und komplexer geworden – oder besser gesagt: das Verständnis von der Interaktion zwischen Zahnarzt und Patient ist vollständig geworden. Möglich wurde dies insbesondere durch die innovative Zusammenarbeit zwischen zahnärztlicher Akademie für Fortbildung und der Otto-von-Guericke-Universität, die mit dem Erlernen qualitativer Forschungsmethoden insbesondere auch für zahnmedizinische Praktiker einhergeht.

Die Quellen:

Abstract der Publikation „Double Bind in Dentistry – Frühindikatoren psychogener Zahnersatzunverträglichkeit“ in der Deutschen Zahnärztliche Zeitschrift 2008; 93(3): S. 175-180

Jetzt durchblättern:

Abstract der Publikation „Ethisches Handeln in der Berufspraxis: Das Triadengespräch als Methode des Lernens aus Misserfolgen“ in der Zeitschrift Ethik in der Medizin 2017; 29(1): S. 53-70

Jetzt durchblättern:

Abstract der Publikation „Bedeutung einer institutionell explizierten Ethik im zahnmedizinisch professionellen Kontext“ in der Zeitschrift Ethik in der Medizin 2018; 30(1): S. 21-37

Jetzt durchblättern:
Oops, an error occurred! Code: 20200713023007552db84d