Fortbildungsprogramme – Dokumentation einer Entwicklung

1960

Das erste Kursprogramm

von Dr. Dr. Hans Ulrich Brauer, M.A.

Ein wichtiges Zeitdokument zur Aufnahme der neuen Tätigkeit durch das ehemalige Lehrinstitut ist das erste Kursprogramm vom 25. April 1960. Es ist ein 15 Seiten umfassendes Heft im DIN A5-Format. Es enthält das Fortbildungsangebot des neu gegründeten Zahnärztlichen Fortbildungsinstituts Karlsruhe für das erste Sommerhalbjahr 1960.

Die Quellen:

Das erste Kursprogramm vom 25. April 1960

„Die Aufgaben des neuen Instituts bestehen im Wesentlichen darin, den praktizierenden Zahnärzten eine Möglichkeit zur fachlichen Orientierung auf allen Gebieten der Zahnheilkunde zu bieten, sowie überwiesene Patienten zu behandeln, wobei die Überweisungen aus der gesamten Zahnheilkunde vorgenommen werden können.“

Jetzt durchblättern:

1980

Das Kursprogramm 1980 – ein Meilenstein

von Dr. Dr. Hans Ulrich Brauer, M.A.

Das Kursprogramm für das Sommerhalbjahr 1980 markiert einen entscheidenden Meilenstein: 20 Jahre, 1000 Kurse und 40000 Besucher. Prof. Dr. Walther Engel nimmt, wie es das Titelbild schon verspricht, die ersten 20 Fortbildungsjahre von 1960-1980 unter die Lupe. Und nicht nur das, er zieht Bilanz und blickt erwartungsvoll in die Zukunft.

Die Quellen:

Das Kursprogramm der Akademie für Zahnärztliche Fortbildung Karlsruhe für das 1980

„Schon am 16. November 1979 konnte der 40000ste Besucher begrüßt werden und am 19. April 1980 wird der Kurs mit der Nr. 1000 durchgeführt. Es ist glücklicher Zufall, dass zum Zeitpunkt des 20jährigen Bestehens der 1000ste Kurs und die Teilnahme von über 40000 Besuchern der Kurse registriert werden können.“

Jetzt durchblättern:

2004-2007

Die Masterbroschüre der ersten Matrikel

von Dr. Dr. Hans Ulrich Brauer, M.A.

Im Jahr 2004 wird an der Akademie für Zahnärztliche Fortbildung Karlsruhe in Kooperation mit der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg der Masterstudiengang „Integrated Practice in Dentistry – Wissensentwicklung und Qualitätsförderung“ ins Leben gerufen. Die Broschüre für diesen innovativen Masterstudiengang wirbt auf der Titelseite mit dem Slogan „Stark für die Praxis. Kompetent für die Zukunft. Souverän für die Gesellschaft.” Es folgt die Aufforderung „Werden Sie „Master of Arts“ (M.A.) - Master of Integrated Practice in Dentistry”. Starke Worte, doch die Verantwortlichen haben einen genauen Plan vor Augen. Sie zeigen dem interessierten Praktiker den Weg zum interdisziplinären Spezialisten auf.

Die Quellen:

Die Broschüre im Jahr 2005 zum Masterstudiengang „Integrated Practice in Dentistry“

„Der beste Weg zu Selbstbewusstsein und Erfolg ist Wissen und Können. Wissen über die Grundlagen der eigenen Arbeit, über das eigene Können, über den gesellschaftlichen Anspruch, der sich mit Ihnen verbindet und Wissen darüber, wie man die eigene Kompetenz weiterentwickeln kann.“

Jetzt durchblättern:

2020

Die Fortbildungsangebote im Jubiläumsjahr

von Dr. Dr. Hans Ulrich Brauer, M.A.

Natürlich gibt es auch im Jubiläumsjahr 2020 umfangreiche Fortbildungsangebote an der Zahnärztlichen Akademie. Neben der aus gegebenem Anlass abgesagten Frühjahrskonferenz „Nachdenken über die Zahnarztpraxis“ in Baden-Baden, ist das diesjährige Highlight die Jubiläumskonferenz mit dem Thema „100 Jahre Zahnmedizin - Visionen und Wege“ am 06./07. November 2020 in Karlsruhe. Woher wir kommen, worauf es jetzt ankommt - ein Satz aktueller denn je.

Die Quellen:

Das Kursprogramm für das Jubiläumsjahr 2020/2021

„Etc.“

Jetzt durchblättern:

Das Programm der abgesagten Frühjahrskonferenz am 20. März 2020

Jetzt durchblättern:

Der Trailer zur Jubiläumskonferenz am 06./07. November 2020

Video öffnen (YouTube)
Oops, an error occurred! Code: 202010260208416030ee62