Der Karlsruher Vortrag

1983-2019

Der Karlsruher Vortrag – ein Gespräch mit Prof. Dr. Winfried Walther

von Dr. Dr. Hans Ulrich Brauer, M.A.

Der Karlsruher Vortrag begleitet seit 1983 das Leben der Akademie für Zahnärztliche Fortbildung Karlsruhe. Professor Michael Heners, der junge Direktor des neu renovierten Hauses in der Sophienstraße suchte einen Weg, die Zahnärztliche Akademie im Leben der Stadt Karlsruhe fest zu verankern.
Seine Idee: Menschen zur öffentlichen Rede einzuladen, die sich für die Gesellschaft verdient gemacht haben. Im Hörsaal 2 der Akademie hatte diese Idee im Jahr 1983 ihre Premiere. Peter von Siemens sprach über das Thema „Ökologie mit Ökonomie - Wirtschaftswachstum für eine saubere Umwelt“. 35 Karlsruher Vorträge haben seither stattgefunden.
Jedes Jahr ist es eine Herausforderung für die Akademie, einen Sprecher zu finden, der die öffentliche Aufmerksamkeit verdient und sein Publikum in Bann schlagen kann.

Die Quellen:

„Mund Auf“ – Karlsruher Vortrag. Alle Vorträge 1983 – 2019. Die chronologische Übersicht.

„'Mund auf' beim Zahnarzt, 'Mund auf' in der Gesellschaft sind Wagnisse, die sich keiner großen Beliebtheit erfreuen, kaum ohne Schmerzen zu bewältigen sind und trotzdem unverzichtbar bleiben."

Jetzt durchblättern:

Karlsruher Vortrag 1992 – Begrüßung

„Traditionsgemäß habe ich mir bei unseren Vorträgen die Aufgabe gestellt, dem vortragenden, also Ihnen Eminenz, Ihr Auditorium vorzustellen, damit Sie wissen, zu wem Sie sprechen.“

Jetzt durchblättern:

Einleitung zum Karlsruher Vortrag 2007

„Der Karlsruher Vortrag ist nämlich sehr vieles. Er ist die Begegnung mit einem Menschen, der Verantwortung trägt und in öffentlicher Rede dazu Stellung nimmt, wie er eben diese Verantwortung ausfüllt. Er bedeutet Gemeinschaft. Die Gemeinschaft derer, die zuhören und sich anschließend darüber austauschen. Er bedeutet Teilhabe am Diskurs über die Gestaltung unserer Welt und damit auch den Gewinn von neuen Perspektiven und Einsichten.“

Jetzt durchblättern:

„Der Karlsruher Vortrag“ Einladungen 1983 – 2011

Jetzt durchblättern:

Programm zum Karlsruher Vortrag 2019:
Aufgabe – Mittel – Ziel

Jetzt durchblättern:

2005

Asien betritt die Weltbühne - Stephen K. Green, M.A., analysiert die wirtschaftliche Entwicklung Asiens

von Dr. Dr. Hans Ulrich Brauer, M.A.

Der Redner des 23. Karlsruher Vortrags ist Stephen K. Green. Er ist der Chef der zweitgrößten Bank der Welt. Er steht stellvertretend für die Gruppe der „Topbanker“ unter den Rednern des Karlsruher Vortrags. Sein Vortrag stand unter der Überschrift „Asien betritt die Weltbühne. Gibt es eine neue Weltordnung?“. In seiner Rede analysierte er die wirtschaftliche Entwicklung Asiens, insbesondere von China und Indien. Er erwarte Veränderungen für Europa und Amerika, auf die man sich einstellen müsse. Jedem der Zuhörer im Saal wurde bei seinen anschaulichen Beispielen klar, dass Asien bereits die Weltbühne betreten hat.

Die Quellen:

Einladung zum Karlsruher Vortrag 2005

„Stephen Green ist es gewohnt, den Mund aufzumachen, gut vorbereitet und klar verständlich, nicht nur im Board des Konzerns, nicht nur als Experte für Wirtschaftsfragen bei führenden Wirtschaftsforen, sondern auch auf der Kanzel als Laienprediger der Anglikanischen Kirche.“

Jetzt durchblättern:

Pressebericht zum Karlsruher Vortrag in den Zahnärztlichen Mitteilungen vom 16. April 2005

„In Zukunft wird die Macht gleichmäßiger verteilt sein, wenn Asien seinen Platz auf der Weltbühne einnimmt.“

Jetzt durchblättern:

2006

Der Karlsruher Vortrag - Mohamed ElBaradei über die Bedeutung dieser Veranstaltung

von Prof. Dr. Winfried Walther

Im hier eingestellten Video ist der Auftakt des Karlsruher Vortrages 2006 zu sehen. Mohamed ElBaradei sprach über die atomare Abrüstung. Im Filmausschnitt wird die Einleitung durch Professor Michael Heners gezeigt, der die eröffnenden Worte des Gastredner folgen. Seine Vorstellung vom Sinn des Karlsruher Vortrages deckt sich mit der des Veranstalters.

Die Quellen:

Der Karlsruher Vortrag 2006

Video öffnen (YouTube)

2007-2019

Das Kollegium stellt sich mit dem Redner des Karlsruher Vortrags zum Gruppenbild auf

von Dr. Dr. Hans Ulrich Brauer, M.A.

Der Karlsruher Vortrag ist auch für die Mitarbeiter das persönliche Highlight im Karlsruher Fortbildungskalendarium. Die Zahnmedizin tritt in den Hintergrund, im Vordergrund steht der gesellschaftliche Diskurs. Seit dem Jahr 2007 stellen sich die zahnärztlichen Mitarbeiter der Akademie für Zahnärztliche Fortbildung Karlsruhe nach der Veranstaltung mit dem Redner zum Gruppenbild auf. Es ist eine liebgewonnene Tradition und zugleich eine schöne Dokumentation des Kollegiums über die Zeit.

Die Quellen:

2009

Prof. Dr. Wangari Maathai - Karlsruher Vorträge zu Umwelt und Nachhaltigkeit

von Dr. Carolin Wissel-Seith, M.A.

Der Klimawandel gilt als eine der größten globalen Bedrohungen. Daher wird die Bedeutung der „Umwelt und Nachhaltigkeit“ aktuell von zahlreichen jugendlichen Klimaschutzaktivisten in den Medien dargestellt.  Auch verschiedene Redner des Karlsruher Vortrags stellten immer wieder die Verbindung der Ökologie mit der Ökonomie in den Mittelpunkt des gesellschaftlichen Diskurses.

Die Quellen:

Der Bericht von Andrea Mader im Zahnärzteblatt Baden-Württemberg Ausgabe 04/2009, S. 23-25

 „Der Feigenbaum ist ein Baum Gottes, wir verwenden ihn nicht, wir fällen ihn nicht, wir verbrennen ihn nicht“, das lehrte ihre Mutter Wangari Maathai, die sie in ihrer Kindheit zum Holzsammeln schickte. Erst viel später verstand sie, wie die kulturellen und spirituellen Traditionen zur Bewahrung der biologischen Vielfalt beitrugen.“

Jetzt durchblättern:
Oops, an error occurred! Code: 202010260431206cb29caa