Umbau und Neubau - Infrastruktur für eine bessere Versorgung

1978-1981

Die große Sanierung - die Akademie wird erneuert und deutlich größer

von Dr. Dr. Hans Ulrich Brauer, M.A.

Nach fast zwei Jahrzehnten Fortbildung platzt die Akademie aus allen Nähten. Es herrscht akute Raumnot. Vorgesehen ist daher eine große Sanierung mit Erweiterung der Räumlichkeiten. Dies gestaltete sich jedoch nicht so einfach. Eine Renovierung und ein großer Umbau bedarf naturgemäß einer gründlichen Planung. Gut, wenn man ein kompetentes Architektenteam an seiner Seite hat. Nach gründlicher Planung sollten jedoch mehr als zwei Jahre vergehen bis die rundum erneuerte und deutlich gewachsene Akademie eingeweiht werden kann. Alte Pläne und Bilder geben Zeugnis von dieser arbeitsintensiven Zeit. Resultat sind eine auf 1.850 Quadratmeter angewachsene Akademie. Es gibt vier Hörsäle statt nur bislang einem, 20 statt 12 Behandlungsplätze und eine kieferchirurgische Ambulanz.

Die Quellen:

Fünfseitiges Schreiben von Professor Walther Engel an den Bürgermeister Hofheinz vom 02. Januar 1978

Jetzt durchblättern:

Grundrisse des Karlsruher Architektenbüros Prosper Colling und Ernst Schneider zur Planung der Erweiterung und Renovierung der Akademie für Zahnärztliche Fortbildung Karlsruhe, im Frühjahr 1978

Jetzt durchblättern:

Die Badischen Neuesten Nachrichten berichten kurz vor Abschluss der großen Renovierung der Zahnärztlichen Akademie in ihrer Samstagsausgabe vom 07. März 1981

„Das von der Landes-Zahnärztekammer vom Land Baden-Württemberg als Träger der Akademie erworbene Gebäude in der Sophienstraße ist kaum wiederzuerkennen. Bibliothek und mehrere Besprechungszimmer ergänzen auf insgesamt 1850 Quadratmeter Nutzfläche, die auf neun Behandlungsräume und einen neuen OP-Saal angewachsenen Möglichkeiten der Akademie.“

Jetzt durchblättern:

1981

Der Festakt 1981

von Dr. Dr. Hans Ulrich Brauer, M.A.

Der Festakt im kleinen Saal des Staatstheaters Karlsruhe am 28. März 1981 markiert einen vorläufigen Höhepunkt. Die große Renovierung ist nach über zwei Jahren Bauzeit abgeschlossen. Gleichzeitig markiert diese eine weitere Wende. Es erfolgt der zweite Direktoratswechsel. Herr Prof. Dr. Walther Engel übergibt sein zahnärztliches Fortbildunginstitut in die Hände von Prof. Dr. Michael Heners. Der Präsident der Landeszahnärztekammer Baden-Württemberg Dr. Hans-Dieter Schwieder übergibt dem neuen Direktor Professor Heners die Schlüssel.

Die Quellen:

Das Programm zum Festakt am 28. März 1981

Jetzt durchblättern:

Der Bericht zum Direktoratswechsel im Zahnärzteblatt Baden-Württemberg 1981

„Das Stadttheater Karlsruhe war am Samstag, dem 28. März 1981, der festliche Rahmen für den Direktoratswechsel bei der Akademie für Zahnärztliche Fortbildung Karlsruhe, die zugleich verbunden war mit der Vorstellung der renovierten und erweiterten Fortbildungsräume.“

Jetzt durchblättern:

Der Beitrag zum Direktoratswechsel in den Zahnärztlichen Mitteilungen 1981

Jetzt durchblättern:

1983-1986

Die zahnärztliche Poliklinik nach der Sanierung 1981

von Prof. Dr. Winfried Walther

Das klinische Team der Akademie wuchs nach der Sanierung. Einer der neuen zahnärztlichen Mitarbeiter war Dr. Bernd Reiß. Er beschreibt im Interview, wie er das Team erlebt hat und welche Fortschritte er selbst in den Jahren seiner Tätigkeit in Karlsruhe gemacht hat.

Die Quellen:

Interview mit Dr. Bernd Reiss, 1983-1986 zahnärztlicher Mitarbeiter in der neuen Poliklinik der Akademie.
Das Video wurde anlässlich des 50-jährigen Bestehens der Fortbildungseinrichtung im Jahre 2010 produziert. Moderation: Dr. Inga Gohn, M.A.

„Es war sicherlich ein Privileg an dieser Poliklinik zu arbeiten. Es war ein sehr engagiertes Team. Es war ein großes Team und das Besondere war eben, dass nicht nur ein großes Team zusammen war sondern auch interdisziplinär alle Sparten der Zahnmedizin mit abgedeckt wurden.“

Video öffnen (YouTube)

1992

Zahnärztliche Einheiten im Hof - die Renovierung 1992

von Dr. Jochen Klemke, M.A.

Als junger Zahnarzt hatte ich schon etwas Erfahrung bei der Bundeswehr und in einer Praxis gesammelt, ehe ich im Oktober 1991 an die Akademie kam. Am Anfang beschäftigte ich mich dort vor allem mit dem Aufbau der Prophylaxekurse für Zahnarzthelferinnen, aber natürlich wollte und sollte ich auch in der Poliklinik behandeln. Diese war bei meinem Eintritt in die Jahre gekommen und wurde im Sommer 1992 grundrenoviert. Jede Kollegin und jeder Kollege kennt die Anspannung und die Belastung, wenn in der Praxis im laufenden Betrieb größere Sanierungen anstehen. Meine Erinnerungen an die spannende Umbauphase werden durch die glücklicherweise vorhandenen Fotos aus dieser Zeit illustriert.

Die Quellen:

2014

Das neue Haus in der Lorenzstraße - Eröffnung und Schlüsselübergabe

von Prof. Dr. Winfried Walther

Nach zweijähriger Bauzeit ist es soweit. Die Akademie zieht um. Anfang August 2014 rollen die Umzugswagen an. Zwei Tage später ist es geschafft: Fortbildung und Poliklinik nehmen am neuen Standort ihren Betrieb auf. Der erste Kurs im neuen Haus - ein Kurs im Rahmen der Aufstiegsfortbildung für die ZFA - startet am 27. August. Schon einen Monat später steht der Festakt auf dem Programm - die feierliche Eröffnung des neuen Hauses. Im Rahmen der Herbstkonferenz erfährt die Öffentlichkeit, wie die neue Akademie aussieht und was sie leisten kann.
Zwei Videos dokumentieren diesen feierlichen Akt. Das erste Video zeigt Aufnahmen vom 26. September 2014. Im Konzerthaus Karlsruhe treffen sich Zahnärzte, Zahnärztinnen und Zahnmedizinische Fachassistentinnen zur Konferenz. Am Nachmittag sind alle in die neue Akademie eingeladen. Das Motto lautet „Fest in allen Räumen“.
Im zweiten Video ist der Festakt im Kongresszentrum Karlsruhe dokumentiert. Im Rahmen des Karlsruher Vortrages überreicht der Bauleiter den Schlüssel der neuen Akademie an den Präsidenten der Landeszahnärztekammer.
 

Die Quellen:

Eröffnung und Festakt – das Programm

„Jetzt steht es da, dieses neue Haus, bereit seine Gäste zu empfangen. Wir wollen, dass auch Sie sich freuen über dieses neue Haus, das jedem offen steht, der sich selbst weiter qualifizieren will, der sein Team und seine Praxis voranbringen möchte und sich für die Ziele der Profession einsetzt.“

Jetzt durchblättern:

„Das Fest in allen Räumen“ - Feierliche Eröffnung der neuen Akademie am 26.9.2014 Bilder und Stellungnahmen von Zeitzeugen
Kamera: Markus Lehr

Video öffnen (YouTube)

„Die Schlüsselübergabe“ - Festakt und Karlsruher Vortrag im Kongresszentrum Karlsruhe am 27.9.2014 Kamera: Markus Lehr

Video öffnen (YouTube)
Oops, an error occurred! Code: 20201026043043cdf93a98